Die neusten Werke

Warum mache ich Musik? Durch die Musik habe ich die Möglichkeit bestimmte Erfahrungen, die ich auf meinen Wanderungen oder Spaziergängen gemacht habe, auszudrücken. Beim Komponieren versuche ich die Stimmungen aufzufangen, die mir begegnet sind oder die mich berührt haben. Auch starke Emotionen verarbeite ich über die Musik. Teilweise um sie zu konservieren, teilweise um ihnen Raum zu geben und sie auszuleben. Manchmal erzähle ich auch einfach nur eine Geschichte.

Eine DAW benutze ich seit 2018 (Cubase). Seitdem ist der Klang runder und voller. Neben dem Klavier greife ich auch auf andere digitale Instrumente zurück. Seit einem Jahr nutze ich ein digitales Cello und eine digitale Violine. Seit ein paar Monaten eine Tuba, Posaune, Trompete und Horn und ich hoffe, schon bald weitere Instrumente zu erwerben.

Erwartungen

Zwischen "Nicht mehr" und "Noch nicht", zwischen einer abgeschlossenen Vergangenheit und einer herbeigesehnten Zukunft – das ist der Schwebezustand, der in diesem Werk skizziert wird. Leichtigkeit und Erdrücktheit wechseln sich ab.

Leere

Wenn man im Bett liegt und das Schweigen der Deckenwand auf einen niederkracht. Bewegungslosigkeit, Trübsinn und die Welt scheint in grauen Schleiern gewandt.

Zuversicht

Das Gefühl, wenn die innere Größe zurückgekehrt ist. Wenn das Gemüt wieder soweit erhoben ist, dass allein der Sonnenschein auf der Haut einen Hauch Glückseligkeit mitbringt. Die Krise ist überwunden, der Blick und der Gang ist wieder aufrecht.

Am Wegesrand

Märzspaziergang. Auf der einen Seite die trostlosen Spuren des Winters: kahle Äste, braune Wiesen und kalte Lüftchen. Auf der anderen Seite die ersten Frühlingsblumen, zurückkehrende Vogelschwärme und die Vorfreude auf wärmende Sonnenstrahlen.

Buckows Sternennacht

Buckow ist ein lauschiger Ort in der Märkischen Schweiz, umrahmt vom Schermützelsee, dem Griepensee und dem Buckowsee. Wer ein Plätzchen auf einem der Stege ergattert, kann dort – abseitig vom Berliner Trubel – in stiller Idylle die Sterne einzeln aufgehen sehen.